Web 3.0

Twitter

Facebook


 
 
 
 

Wer, wenn nicht wir?
Wann, wenn nicht jetzt?

Spendet und unterschreibt unter
http://rojava-solidaritaet.net
Spendenkonto

CAR DEST Hilfsorganisation
Berliner Sparkasse
IBAN: DE84 1005 0000 0190 3903 36
BIC: BELADEBEXXX
Verwendungszweck: “spende”

 
 
 
 
 

MdB Cornelia Möhring

 

Aufkleber für eure Postkästen

 
"X"
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de


Reicher Mann und armer Mann
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte bleich:
»wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.

aus: Bertolt Brecht, "Alfabet"

Der Reichtum ist ungerecht verteilt in Deutschland: Die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen mehr als 62 Prozent des Nettoprivatvermögens in Deutschland. Die ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen - nichts, sondern tragen eine private Schuldenlast von insgesamt über 13 Milliarden Euro. 

Mit der Reichtumsuhr machen wir auf die ungerechte Verteilung des Vermögens aufmerksam und sagen laut: Wir brauchen jetzt eine Vermögenssteuer.

 
 
 
 
 

Willkommen auf der Seite der Stormarner Linken

Hier erfahrt Ihr alles Wissenswerte über unsere Arbeit im Kreis Stormarn

Werde Mitglied, mach mit, misch Dich ein!



Stormarn Aktuell
4. August 2016 Kreisverband Stormarn/DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Bewerbung für Platz 2 der Landesliste für die Landtagswahl 2017

Florian Kautter

Florian Kautter Liebe Genossinnen und Genossen, hiermit bewerbe ich mich auf Platz 2 unserer Liste für die Landtagswahl 2017. Schleswig-Holstein braucht dringend eine starke LINKE im Landtag und ich möchte mich mit aller Energie dafür einsetzen, dass uns im nächsten Jahr der Wiedereinzug in den Landtag gelingt. Über mich Ich bin 40... Mehr...

 
1. August 2016 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn

Das Stormarner Modell – noch zeitgemäß oder ein liebgewonnener alter Hut?

Kurz vor einer Kreistagssitzung begeben sich die Fraktionsvorsitzenden der im Kreistag vertretenen Parteien ins Untergeschoß des Kreistagsgebäudes. Die ominöse „Körbchenrunde“ kann beginnen. Öffentlichkeit als demokratisches Prinzip, hier in der sachlichen Auseinandersetzung über die Verwendung finanzieller Mittel im Kreis, bleibt auf der Strecke.... Mehr...

 
30. Juli 2016 Bildung/Kreisverband Stormarn

Die Oldesloer Schuhmachergesellen und das Reformationsjubiläum 2017

Alfred Jessen (1845-1912), Pastor in Trittau 1885-1912, arbeitete bis an sein Lebensende an seinem Buch „Geschichte des Kirchspiels und Amtes Trittau“, das dann aus seinem Nachlaß erschien (1914). Er notierte, unsicher sei, ob die „erste Kunde von der gewaltigen Glaubenstat in Wittenberg“ (Luthers Ablaßthesen, 1517, und seine folgenden Schritte)... Mehr...

 
22. Juni 2016 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn

Fluglärm gemeinsam bekämpfen!

Die Debatte um die Belastung der Bevölkerung durch Fluglärm hat mittlerweile den Umweltausschuss des Kreistages erreicht. Die Interessen des Kreises werden in der Fluglärmschutzkommission durch Herrn Sarach wahrgenommen, Herr Harmuth ist Mitglied in der Allianz für Fluglärmschutz. Dennoch ist statt einer Entlastung eine Zunahme der... Mehr...

 
13. Mai 2016

Von der Travena zur Trave und zur „Flusslandschaft des Jahres“

Die Trave, so zeigt ein Blick auf die Landkarte, ist ein höchst charakteristisch geformter Fluß von knapp 115 Kilometern Länge: er beschreibt nahezu einen Zirkel, freilich nicht ganz runden, auch nicht geschlossenen mit einem Lauf, der von Nordost kommt, dann nach Westen abbiegt, anschließend südwärts, endlich in die Richtung seiner Herkunft... Mehr...

 
27. April 2016

Verantwortungsvoller Umgang mit der Ressource Wasser? – Der Energierotor in der Trave und ein Weckruf des Papstes

Trave

Doch hart im Raume stoßen sich die Sachen! (Schiller) Die Stormarner Presse berichtet: An der Sühlener Mühle (nördlich von Bad Oldesloe) wird ein Energierotor arbeiten. Das ist eine 9 x 3,80 umfassende, in die Trave abzusenkende Ponton-Konstruktion, die jährlich 165000 Kilowattstunden Strom erzeugen soll. Im Umweltausschuß trugen besorgte... Mehr...

 
25. April 2016 Ortsverband Bad Oldesloe/Reinfeld/Antifaschismus/Kreisverband Stormarn

Bad Oldesloe hat gewonnen!

Regelrecht zerschellt ist der Versuch der NPD Naziszene in Bad Oldesloe Fuß zu fassen. Zerschellt am Widerstand, tausender Bad Oldesloer und der vielen Aktivisten aus ganz Norddeutschland.   Die etwa 60 Neonazis wollten über etliche Stunden durch die Stadt marschieren, kamen aber am Ende nur 150 m weit. Erbärmlich ihr Aufgebot, erbärmlich... Mehr...

 
11. April 2016 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn/Finanzen

Der Kreis ist schuldenfrei – auf wessen Kosten?

Der scheidende Landrat Klaus Plöger bereitet sich einen historischen Ausstieg aus dem Amt. Stormarn ist schuldenfrei. Außer unserem Kreis können das nur der Rheinisch-Bergische Kreis, der Rhein-Erft-Kreis und der Kreis Mettmann in Nordrhein-Westfalen von sich behaupten. Können wir uns darüber freuen? Ja, auch als LINKE freuen wir uns mit Klaus... Mehr...

 
17. März 2016

Rente ab 62 für Landesminister bleibt – SPD, Grüne und SSW gegen Angleichung an Arbeitnehmer und Beamte

Von Piratenfraktion im Landtag Schleswig-Holstein Die PIRATEN im Schleswig-Holsteinischen Landtag wollten mit einem Gesetzentwurf erreichen, dass Minister künftig in der Regel erst mit 67 Jahren eine Pension erhalten und nicht wie bisher mit 62 Jahren.[1] Die Initiative fand breite Unterstützung von Landesrechnungshof, Beamtenbund, Bund der... Mehr...

 
17. März 2016 Frieden/Antifaschismus

Dürfen die Diskussion über Fluchtursachen nicht vernachlässigen

Wir wissen: Hunger und Armut sind – weil so genannte wirtschaftliche Gründe – für die Bundesrepublik keine Argumente, um nach den Artikeln16 und 16 a des Grundgesetzes Asyl zu gewähren. Nach dem Grundgesetz wird Flüchtlingen, die Asylbeantragen, dieses nur erteilt,wenn sie politische Gründe anführen, also wenn sie in ihrem Heimatland um Leib und... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 440

Pressemitteilungen der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag
23. August 2016 13:52

Jan Korte: Bundesregierung muss Angstkampagne einstellen

„Erst Hamsterkäufe, jetzt die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Die Bundesregierung und allen voran der Bundesinnenminister drehen immer weiter an der Verunsicherungsschraube“, erklärt Jan Korte. mehr

23. August 2016 13:36

Sahra Wagenknecht: Schweigen von Merkel und Steinmeier zu türkischer Eskalation nicht hinnehmbar

"Merkel und Steinmeier haben sich außenpolitisch durch das Erdogan-Regime erpressbar gemacht und schweigen deshalb auch zur türkischen Aggression an der syrisch-türkischen Grenze", erklärt die Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Sahra Wagenknecht, anlässlich des türkischen Beschusses von kurdischen Stellungen in Syrien. mehr

23. August 2016 11:32

Matthias W. Birkwald: Vorschläge gegen Altersarmut kommen zur rechten Zeit

"Nachdem sich in den vergangenen Tagen eine unheilvolle Allianz aus Bild-Zeitung, Bundesbank und Finanzministerium zusammengetan hat, um die gesetzliche Rente sturmreif zu schießen, bin ich froh über diese Stimme der sozialpolitischen Vernunft", erklärt Matthias W. Birkwald, rentenpolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE, zu den heute vom Sozialverband Deutschland (SoVD) vorgelegten Vorschlägen zur Bekämpfung der Altersarmut. mehr

22. August 2016 13:55

Herbert Behrens: Beschäftigte immer die Leidtragenden

„Leidtragende des Konflikts sind wie immer die Beschäftigten. Dies gilt nicht nur für die Stammbelegschaft bei VW, sondern auch für die Arbeiterinnen und Arbeiter der Zulieferbetriebe. Die Belegschaften zahlen jetzt die Zeche für die Fehlentscheidungen des Managements, denn der Druck des Abgasskandals wird an die gesamte Produktionskette weitergereicht. Hier zeigen sich aber auch die Auswüchse der mörderischen Konkurrenzsituation der Autoindustrie in aller Klarheit, denn nicht nur Volkswagen ist vom faktischen Streik der Zulieferer betroffen“, kommentiert Herbert Behrens, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses zum Abgasskandal der Fraktion DIE LINKE, den aktuellen Produktionsstop bei VW. mehr

21. August 2016 11:13

Andrej Hunko: Kampfdrohnen Programm der Bundesregierung stoppen

„Die neuen Bundeswehrdrohnen sollen als Rundum-sorglos-Paket aus Israel beschafft werden, einschließlich ihrer Bewaffnung. Die konkrete Ausrüstung mit Lenkbomben oder Raketen wird derzeit verhandelt. Aus Rücksicht auf die israelische Regierung hält das Verteidigungsministerium jede Angabe zu den gewünschten Waffensystemen geheim. Das werden wir keinesfalls hinnehmen“, kommentiert Andrej Hunko, Europapolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE die Meldung der Tagesschau, die sich auf eine Anfrage der Fraktion DIE LINKE bezieht. Inhalt ist, dass das Verteidigungsministerium die Anschaffung von Kampfdrohnen eines israelischen Herstellers für die Bundeswehr plane. mehr